Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

Prof. Dr. Jürgen Peters - Projekte

​​​​​​​Nissen - 04

Laufende FuE Projekte

Alleen als schützenswerte Landschaftselemente - Argumentationsleitfaden und Kartierhilfe

Ziel des Projektes ist es, valide Erkenntnisse zur Bedeutung der Alleen als identitätsstiftende Elemente und als ökologische hochwertige Verbindungselemente zu gewinnen und hieraus einen Argumentationsleitfaden „Pro Allee“ sowie eine Handlungsanleitung zum Umgang mit vorhandenen Alleen abzuleiten. Mit einer einheitlichen Kartieranleitung soll die Voraussetzung zur bundesweiten Bestandserhebung von Alleen geschaffen werden. Außerdem werden Vorschläge zur Neupflanzung von Alleen als Biotop-Verbindungs-Korridore in der freien Landschaft entwickelt.

Das Projekt ist in drei Teile gegliedert: Teil A - Bedeutung von Alleen für die Biodiversität / Teil B - Akzeptanz-Untersuchung zur Bedeutung der Alleen als identitätsstiftende Merkmale der Landschaft / Teil C - Kartieranleitung für Alleen und Entwicklung konzeptioneller Vorschläge für die Auswahl von Neupflanzungsstandorten in der Freien Landschaft (Alleen als Biotopverbindungselemente).

Drittmittelgeber: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) / Umfang: 124.800 € / Laufzeit: 1.1.2019 – 31.12.2021

Kooperation: Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde - FG Landschaftsplanung und Regionalentwicklung   Prof. Dr. Jürgen Peters   Schicklerstraße 5 - 16225 Eberswalde / Schutzgemeinschaft Deutscher Wald – Bundesverband e.V. (SDW) Christoph Rullmann / Deutsche Alleenstraße e.V. Dechenstrasse 8 53115 Bonn

Leitung: Prof. Dr. Jürgen Peters ■ Bearbeitung: Annemarie Wilitzki (M.Sc.)

mehr


KlimaKultur - Leuchtturmprojekt in der Stadt und im Landkreis Nordhausen zur Anpassung an den Klimawandel - Klima-Gestaltungsplan als Entwicklungsplan Energie, Klima und Raumgestaltung

Als neuer Planungsaspekt sollen die Auswirkungen des anthropogenen Klimawandels im Zusammenspiel von Stadt und umgebender Landschaft erfasst und in eine abgestimmte Strategie zur Anpassung an die Klimafolgen überführt werden. In Hinblick auf die Veränderungen von Stadtbild und Kulturlandschaft durch energetische und klimatische Maßnahmen soll ein raumgestalterisches Leitbild entwickelt werden, aus dem sich Richtlinien und, für besonders sensible Bereiche, Satzungen ableiten. Mit der Entwicklung des Planungsinstrumentes „Klima-Gestaltungplan“ wird gleichzeitig die Lokalisierung von innovativen Projekten verbunden.

Drittmittelgeber: BMBF/ PTJ/ Projektträger Jülich / Umfang (nur HNEE): 54.357 € / Laufzeit: 1.1.2018-31.12.2020

Antragsteller in Kooperation: Hochschule Nordhausen (Thüringen); ThINK Thüringer Institut für Nachhaltigkeit und Klimaschutz GmbH Jena und Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE- Fachgebiet Landschaftsplanung und Regionalentwicklung)

Leitung Teilprojekt Kulturlandschaft: Prof. Dr. Jürgen Peters ■ Bearbeitung: Katharina Luttmann (M.Sc.) / Hilke Fritz (cand. M.Sc.) / Sebastian Welte (cand. M.Sc.) / Bente Jacobsen (cand. M.Sc.)

mehr



Entwicklungs- und Erprobungsvorhaben (EuE) „Naturerfahrungsräume (NER) in Großstädten am Beispiel Berlin“ - Wissenschaftliche Begleitung

Zielstellung der wissenschaftlichen Begleituntersuchung ist es, im Rahmen zielgruppenspezifischer Leitfäden die bestehenden Ansätze zu NERäumen systematisch zusammenzuführen und basierend auf den Projekterfahrungen, welche durch die Mitarbeit des Hauptvorhabens zugänglich werden, ein auf andere Großstädte übertragbares Verfahren zur Planung, Realisierung, Nutzung und Pflege von NERäumen zur Verfügung zu stellen. Damit wird eine zukünftig bundesweite Etablierung und Verbreitung des Konzeptes begünstigt.

Drittmittelgeber: Bundesamt für Naturschutz (BfN) / Umfang: 1.008.261 € / Laufzeit: 16.10.2015 bis 15.4.2020

Leitung: Prof. Dr. Heike Molitor / Prof. Dr. Jürgen Peters ■ Bearbeitung: Maren Pretzsch (Dipl.-Ing.), Dr. Jutta Heimann, Dr. Dörte Martens, Claudia Friede (M.Sc.), Bettina Bloem-Trei; Annemarie Wilitzki (M.Sc.)

mehr


Abgeschlossene FuE-Projekte 

Bauherrenwettbewerb „Natürlich. Nachhaltig. Baukultur in Brandenburg“ im Biosphärenreservat Schorfheide Chorin 2019

Konzeptionelle Vorbereitung des Wettbewerbs und Vorsitz der Jury.

Drittmittelgeber: Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft des Landes Brandenburg

Leitung: Prof. Dr. Jürgen Peters ■ Bearbeitung: Zina Zaimeche (M.Sc.) / Umfang: 9.888 € / Laufzeit: 7/2019 -12/2019

mehr



Einrichtung einer Kompetenzstelle "Brandenburger Streuobstwiesen" zur Informationsbündelung und zur Förderung der Vernetzung von Brandenburger und Berliner Streuobstwiesen-Akteuren – Wissenschaftliche Begleitung

Im Rahmen des Projektes soll eine ökologische Erfassung, Beschreibung und Bewertung von Streuobstwiesen in den Landkreisen Barnim, Märkisch-Oderland, Oder-Spree und Dahme-Spreewald vorgenommen werden.

Das Hauptvorhaben wird von Äpfel & Konsorten e.V. geleitet. Die HNEE übernimmt die Validierung der erhobenen Erfassungsdaten und berät das Konzept der Datenzusammenführung und der wissenschaftlichen Auswertung der Daten.

Drittmittelgeber: Land Brandenburg gem. ELER-Richtlinie "Förderung der Zusammenarbeit für die Implementierung und Verbreitung einer ressourcen-, klimaschonenden und klimaresistenten Landnutzung sowie einer nachhaltigen Betriebsführung" des Landes Brandenburg
Umfang (nur HNEE): 10.067 € / Laufzeit: 01/2019 – 09/2019

Kooperation:  Äpfel und Konsorten Streuobstwiesen und -äcker e.V. vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Bernd Schock - Am Markt 21, 14532 Werder / Havel  - der Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V. , Hauptstraße 43 a, 15374 Müncheberg OT Eggersdorf  und der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde  - Prof. Dr. Jürgen Peters Fachbereich Landschaftsplanung und Regionalentwicklung - Schicklerstraße 5, 16225 Eberswalde

Leitung: Prof. Dr. Jürgen Peters ■ Bearbeitung: Zina Zaimeche (M.Sc.); Tommy Braun (cand. M.Sc.)


Regionaltypisches Bauen und Tourismus im UNESCO Biosphärenreservat „Schorfheide-Chorin“

Im Rahmen einer deutschlandweiten Ausschreibung des Bundesamtes für Bauwesen und Raumordnung (BBR) wurden insgesamt acht Modellregionen als Modellvorhaben der Raumordnung (MORO) ausgewählt. In diesen Regionen werden geeignete regionalspezifische Baukultur- und Tourismusstrategien entwickelt. Diese bilden die Grundlage für dauerhafte Kooperationen und Netzwerke sowie für die Entwicklung historischer und moderner Architektur zu touristischen Anziehungspunkten.

Ziel des Vorhabens „Regionaltypisches Bauen und Tourismus im UNESCO Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin“ ist die Inwertsetzung regionaler Baukultur und die verstärkte Aufnahme in die touristischen Marketingaktivitäten.

Drittmittelgeber: Landkreis Uckermark / Umfang: 45.642 € / Laufzeit: 11.4.2017 - 30.4.2019

Kooperation: BTE Tourismus und Regionalberatung Berlin (Prof. Rein) und HNEE (Prof. Peters) / Auftragsvolumen HNEE: 11.995 €

Leitung: Prof. Dr. Jürgen Peters ■ Bearbeitung: Volkmar Otto Tubandt (M.Sc.) / Tommy Braun (cand. M.Sc.)


Partizipative und ökosystembasierte Anpassung an den Klimawandel im Landkreis Barnim - Landschaftsrahmenplanung als Kommunikations- und Gestaltungsprozess - Teilbeitrag Kulturlandschaft

Eingebunden in das gleichnamige FuE-Gesamtvorhaben (Leitung Prof. Ibisch - FB 1) wird am FG der Teilbeitrag Kulturlandschaft bearbeitet.

Hierbei werden Methoden der aktivierenden Akteursbeteiligung angewendet, um die für das Landschaftsbild wertgebenden Elemente und Strukturen zu erfassen und zu evaluieren. Bedrohungen und Stresse werden identifiziert, um hieraus Maßnahmenvorschläge für die zukünftige Landschaftsentwicklung abzuleiten. Die Ergebnisse sollen kartographisch und textlich allgemeinverständlich für den Barnim-Atlas aufbereitet werden.

Drittmittelgeber: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU) und Landkreis Barnim / Umfang: 12.000 € / Laufzeit: 11/2015 - 06/2017

Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■ Bearbeitung: Annemarie Wilitzki (cand. M.Sc.)


Alleen im Landkreis Barnim - Neukartierung des Alleenbestandes für die Neuaufstellung des Landschaftsrahmenplanes Barnim

Im Rahmen des Projektes „Anpass.BAR – Barnim im Wandel“ erfolgte ein separater Auftrag zur Bestandserfassung der Alleen und Baumreihen an den Straßen und Wegen im Landkreis Barnim.
Die im Ergebnis entstandenen Karten zu den Alleen im Landkreis Barnim werden in Teilen dem Barnim-Atlas (2017, Herausgeber Landkreis Barnim) beigefügt.

Drittmittelgeber: Landkreis Barnim / Umfang: 8.000 € / Laufzeit: 11/2016 – 12/2017

Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■ Bearbeitung: Annemarie Willitzki (cand. M.Sc.), Maritta Wolf (cand. M.Sc.) und Luis Liehn (M.Sc.)


FuE Sozioökonomische Evaluierung des Naturschutzgroßprojekt "Lenzener Elbtalaue" - Landnutzungsänderungen und touristische Entwicklung im Naturschutzgroßprojekt 7 Jahre nach Abschluss der Baumaßnahmen (2009 - 2016)

Sieben Jahre nach Fertigstellung der Maßnahmen (2009/2016) wird evaluiert, inwieweit sich angepasste nachhaltige Bewirtschaftungsformen in der Landnutzung und in der Tourismusbranche etablieren konnten und welche Akzeptanz und welches Image sich das Naturschutzgroßprojekt in den zurückliegenden Jahren regional nach Abschluss der Bauarbeiten erarbeiten konnte.

Die Hauptfragestellung der Evaluierung ist, ob die Entwicklung im Amt Lenzen und der näheren Umgebung erkennen lässt, inwieweit die durch das Naturschutzgroßprojekt bewirkte Reduzierung der landwirtschaftlichen Nutzung durch neue Nutzungen im Bereich Landnutzung, Tourismus, Freizeit und Naherholung kompensiert werden konnte. Dieser Frage wird in den Evaluationsbereichen „Land- und Gewässernutzung“, „Tourismus“ und „Amt Lenzen“ mit Hilfe von Dokumentenanalysen und Befragungen von Schlüsselpersonen nachgegangen. Die Ergebnisse werden mit der ersten Evaluierung verglichen und die Entwicklungsrichtungen werden aufgezeigt.

Drittmittelgeber: Burg Lenzen - Auenökologisches Zentrum des BUND e.V., Lenzen / Elbe /
Umfang: 11.186 € / Laufzeit: 05/2016 – 08/2017 / Berichterstellung 08/2017

Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■ Bearbeitung: Dipl. Ing. (M. Sc.) Sven Christian


Konzeptioneller Beitrag für das Kulturland Brandenburg - Themenjahr „Handwerk zwischen gestern und übermorgen“: Dorf und Landschaft - Historische Dorfkerne im Land Brandenburg im Kulturlandjahr 2016

Ziel ist die Erarbeitung einer Broschüre zum 10-jährigen Bestehen der AG Historische Dorfkerne im Land Brandenburg. Der Beitrag zielt auf die Präsentation der baukulturellen Schätze in den Mitgliedsdörfern. Dabei soll der architektonische Fokus genauso berücksichtigt werden wie die handwerklichen Leistungen, die in den restaurierten Bauwerken der historischen Dorfkerne Brandenburgs stecken.

Drittmittelgeber: AG Dörfer mit historischen Dorfkernen; c/o Amt Barnim-Oderbruch und Kulturland Brandenburg  / Umfang: 8.330,- € / Laufzeit: 02/2016 – 12/2016

Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■ Bearbeitung: Ines Heide (B.Sc..)


Dorf und Landschaft - Historische Dorfkerne im Land Brandenburg im Kulturlandjahr 2015

In dem Projekt wurde ein Ausstellungsbeitrag erstellt, der die Merkmale und Besonderheiten der Dörfer mit historischen Dorfkernen in Brandenburg darstellt. Hierbei wird die Geschichte ebenso wie die Zukunftsperspektive der Dörfer thematisiert. Grundlagen der Ausstellung sind Literatur- und Kartenrecherchen, sowie Interviews mit Akteuren in den Ortschaften. Die 18 Ausstellungstafeln sind als Roll-Up´s für Wanderausstellungen konzipiert. Eine feste Stele verbleibt dauerhaft in den Dörfern.

Drittmittelgeber: AG Dörfer mit historischen Dorfkernen; c/o Amt Barnim-Oderbruch und Kulturland Brandenburg  / Umfang: 13.000 € / Laufzeit: 10/2014 - 10/2015

Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■ Bearbeitung: Patrick Thur (M.Sc..)


Kulturland 2015 „Landschaft im Wandel“ - Reiseführer Erneuerbare Energien Barnim-Uckermark“

Konzeptioneller Beitrag für einen regionalen Reiseführer zum Thema Energiewandel. Aufbauend auf einer studentischen Projektarbeit aus dem Wintersemester 2012/13 und der Projektdatenbank der Regionalen Planungsstelle wurde eine touristische Route zu beispielgebenden Projekten der Erneuerbaren Energien (EE) für die Region Uckermark-Barnim entwickelt. Die ausgewählten Projekte sollen der breiten Öffentlichkeit einen Überblick über die Vielfalt der EE in der Region geben und deren Bedeutung für den Energiewandel veranschaulichen. Sie sollen aber auch für EE-Experten besonders innovative Projekte bekannt machen.

Eine geführte Fahrradtour wurde im Oktober 2015 durchgeführt, die Route ist auf der Homepage der Barnimer Energiegesellschaft unter dem LINK http://www.erneuerbar.barnim.de/EnergieTour-ERNEUER-BAR.4767.0.html abrufbar.

Drittmittelgeber: Kulturland Brandenburg  / Umfang: 5.000 €
In Kooperation mit der Regionalen Planungsstelle Uckermark-Barnim, der Barnimer Energiegesellschaft mbH und dem Kulturlandschaft Uckermark e.V..

Laufzeit: 02/2015 – 09/2015 /  Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■ Bearbeitung: Ilona Hadasch (cand. M.Sc.)


Kulturland 2015 „Der Finowkanal: Gestern - Heute - Morgen“

In dem Projekt wurde ein Ausstellungsbeitrag erstellt, der die Geschichte und Zukunftsperspektive des Finowkanals zum Thema hat. In 20 Ausstellungstafeln wurde die Wechselbeziehung zwischen Kanal und Landschaft dargestellt.  Die Ausstellungstafeln sind als Roll-Up´s für Wanderausstellungen konzipiert.

Drittmittelgeber: Stadt Eberswalde und Kulturland Brandenburg  / Umfang: 5.000 €
Laufzeit: 02/2015 - 08/2015 /  Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■ Bearbeitung: Kerstin Greve (M.Sc.) und Ilona Hadasch (cand. M.Sc.)


GIS-gestützte Landschaftsbildanalyse als Beitrag zur Neuausweisung von Windeignungsgebieten für den Landkreis Cuxhaven.

Drittmittelgeber: Landkreis Cuxhaven. Leitung: Prof. Dr. J. Peters, Dipl.-geogr. Frank Torkler in Kooperation mit Dr. E. Brahms - entera - Umweltplanung & IT, Fischerstraße 3, 30167 Hannover. Laufzeit: 11/12-05/13.


Landschaftsbild, Erholungsnutzung und Windenergieanlagen in der Planungsregion Magdeburg 
Beschreibung und Bewertung der Landschaften hinsichtlich der Empfindlichkeit gegenüber der Errichtung von Windkraftanlagen sowie der Eignung für Tourismus und Erholung aufgrund landschaftlicher und naturräumlicher Potentialen Kooperation mit entera - HNE-Eberswalde, Dr. Ernst Brahms (2012). Leitung: Prof. Dr. J. Peters; Dr. E. Brahms; F.Torkler. Bearbeitung: Stefanie Brandl; Mirella Zeidler in Kooperation mit Dr. E. Brahms entera - Umweltplanung & IT, Fischerstraße 3, 30167 Hannover. Laufzeit: 11/12-05/13.


Landschaftsrahmenplan Barnim - Bestandsanalyse vorhandener Daten und Entwicklung eines Konzeptes zur Fortschreibung für die nächsten 15 Jahre.

Für die Fortschreibung der Themenkarte Landschaftsbild werden seit 2010 durch studentische Projektarbeiten Landschaftsbildelemente und besondere Sichtbeziehungen systematisch kartiert. Zusätzliche werden sozialempirische Befragungen zur Akzeptanz von Landschaftselementen und zur Bewertung von Landschaftsbildräumen durchgeführt. Die Ergebnisse fließen in eine Überarbeitung der Themenkarte des LRP ein.

Drittmittelgeber: Landkreis Barnim / Umfang: 5.000 € /Jahr   Laufzeit: 09/2010 – 12/2013
Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■ Bearbeitung: Milena Datschew (Dipl.-Ing. (FH))


Wettbewerb „regionaltypisches Bauen - klimafreundlich“ im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin.

In Kooperation mit dem Biosphärenreservat wurde ein Wettbewerb zum regionaltypischen und klimafreundlichen Bauen in der Region Uckermark-Barnim ausgelobt.

Die Ergebnisse des Wettbewerbs sind in einer Wanderausstellung und einer Begleitbroschüre publiziert.
Drittmittelgeber: Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz - Abteilung Großschutzgebiete, Budget: 8000 € / Projektzeitraum: 12/2013 - 07/2014;  In Kooperation mit dem Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin - Dipl.-Ing. Uwe Graumann (LUGV)
Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■ Bearbeitung: Katharina Marks (Dipl.-Ing. (FH)


Fact Finding Mission zum Aufbau Hochschulkooperation im Bereich Tourismus/Landschaftsgestaltung mit dem Dar Al Kalima College, BETHLEHEM
Finanzierung:  - Deutscher Akademischer Austausch Dienst; Leitung: Prof. Dr. C Brözel  / Prof. Dr. J. Peters; Bearbeitung: Sven Christian (M.Sc.). 01/2013-05/2013


TraCoPi - Enhancing local program based innovation and development - a landscape and natural resources perspective (Training of Colaborativ Planning in Natural Resource Management)  - Europäisches Kooperationsprojekt zur beruflichen Weiterbildung in der partizipativen Naturschutzfachplanung im Lifelong Learning Programm „Education and Culture DG“
Drittmittelgeber: EU / Umfang: 37.145 €
Laufzeit: 09/2010 - 10/2012
Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■ Bearbeitung: Daniel Fuchs (Dipl.Ing. ) / Annette Schmidt (Dipl.Ing. ) / Britta Kunze (M.Sc.)


Op Act – (Options for Action)  - EU-Projekt Urbact-Programm - Anpassungsstrategien kleiner und mittlerer Städte in Europa in Bezug auf den demographischen und strukturellen Wandel
Drittmittelgeber: EU / Umfang: 36.000 €
Laufzeit: 08/2010 - 9/2012
Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■ Bearbeitung: Rene Tettenborn (B.Sc..)


Chemtou (Tunesien) – landschaftsarchitektonisches Konzept für eine archäologische Grabungsstätte
Drittmittelgeber:  Deutsches Archäologisches Institut in Rom / Budget: 2.500 €
Projektzeitraum: 08/2011 - 09/2012
Leitung: Prof. Dr. J. Peters


Photovoltaik Freianlagen – wissenschaftliche Beratung und Begleitforschung zum Ausbau der Photovoltaik im Land Brandenburg
Für die Neuausweisung von Photovoltaik Freianlagen wurden im Planungsprozess relevante Fragestellungen mit wissenschaftlichen Methoden bearbeitet. Der Stand von Wissenschaft und Technik wurde allgemeinverständlich in einem Argumentationsleitfaden zusammengefasst
Drittmittelgeber: Procon GmbH
Budget: 35.000€
Laufzeit: seit 03/2011 -03/2012
Leitung: Prof. Dr. J. Peters, Prof. v.d. Wense  ■ Bearbeitung: Britta Kunze (M.Sc.)


Qualifizierungsnetzwerk der qualitätsorientierten nachhaltigen Lebensmittelwirtschaft
Drittmittelgeber: LASA Brandenburg
Laufzeit: 05/2010 - 02/2012
Budget: 34.200 €
Leitung: Prof. Dr. J. Peters, Dr. Benjamin Nölting , Prof. Dr.A.Häring   ■ Bearbeitung: Jana Lechky (M.Sc.)


Entwicklung von Nachhaltigkeitsindikatoren für die Gemeinde Petershagen/Eggersdorf
Drittmittelgeber: lokal Agenda Gemeinde Petershagen/Eggersdorf / ANU e.V.
Budget: 5000 €
Laufzeit: 02/2011-12/2011
Leitung: Prof. Dr. J. Peters, Prof. Molitor  ■ Bearbeitung: Britta Kunze (M.Sc.)


Analyse und Bewertung des Landschaftsbildes im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin
als Beitrag zur Stellungnahme des Landesumweltamtes Brandenburg im Planfeststellungsverfahren für den Neubau der 380 kV-Starkstromleitung
(09/2010 - 01/2011)
Auf Grundlage einer Vor-Ort-Kartierung wurden Landschaftsbildräume bewertet. In einer Überlagerung mit einer GIS-gestützten Sichtbarkeitsanalyse ist das ökologische Risiko der Landschaftsbildbeeinträchtigung durch die Starkstromleitung bewertet worden. 
Drittmittelgeber: Landesumweltamt / Umfang: 9.000 €
Leitung: Prof. Dr. J. Peters; Frank Torkler (Dipl-Gegr.) ■  Bearbeitung: Milena Datschew (Dipl.-Ing. FH); Oliver Sass (M.Sc.), Christian Wygoda (B.Sc.)


Freiraumgestaltung Vorlaubenhaus Staffelde b.Kremmen
Drittmittelgeber: Stadt Kremmen / Umfang 2.500 €
Laufzeit: 01/2011 - 04/2011
Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■  Bearbeitung: Susanne Hempp (Dipl.-Ing. (FH))


Entwicklung eines Tools zur Erfassung, Visualisierung und Bewertung von Sichtbeziehungen für mastenartige Eingriffsvorhaben (Windkraftanlagen, Hochspannungsmasten, Funkmasten) als Grundlage für die strategische Umweltprüfung.   Zeitraum: 07/2009 - 12/2009
Basierend auf Vorarbeiten von Nohl, Weigel (u.a.) wurde ein neuartiges Tool für eine Sichtbarkeitsanalyse entwickelt. Hierbei wurden auch die Summenwirkung und Teilsichtbarkeiten einbezogen.
Drittmittelgeber:  MWFK- Förderprogramm: Forschungs- und Innovationsförderung zur Steigerung der Innovationskraft an Brandenburger Hochschulen / Umfang: 39.400,-€
Leitung: Prof. Dr. J. Peters; Frank Torkler (Dipl-Gegr.) ■  Bearbeitung: Milena Datschew (Dipl.-Ing. FH); Oliver Sass (M.Sc.), Christian Wygoda (B.Sc.)


Baum- und Biotopkartierung als Grundlage für die Wiederherstellung der Parkanlagen am obstbaulichen Mustergut (Schweizerhaus) Seelow 
Drittmittelgeber: Stadt Seelow / Umfang: 5.672 €
Laufzeit: 08/2010 – 11/2010
Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■  Bearbeitung: Susanne Hempp (Dipl.-Ing. (FH)) / Daniel Fuchs (Dipl.-Ing. (FH))


Heckenlabyrinth Malchow - Konzept zur Neugestaltung des Dorfzentrums von Malchow (Uckermark) als touristische Destination
Drittmittelgeber: Kirchengemeinde Malchow  / Umfang: 5.000 €
Laufzeit: 06/2010 – 12/2010
Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■  Bearbeitung: Susanne Hempp (Dipl.-Ing. (FH)


Temporäre Gestaltung von Stadtbrachen - Konzeptionelle Vorschläge zur Begrünung ungenutzter Baugrundstücke
Drittmittelgeber: Stadt Eberswalde / Umfang: 2.400 €
Laufzeit: 06/2010 – 11/2010
Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■  Bearbeitung: Susanne Hempp (Dipl.-Ing. (FH))


Datenauswertung und Vor-Ort-Recherche Neupflanzungsstandorte an Kommunalstraßen als Erweiterung des „Aktionsplanes Alleen für den Landkreis Barnim“ Kooperationsvertrag FHE - Landkreis
Leitung: Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■ Bearbeitung Susanne Hempp  (Dipl.Ing. (FH)
Finanzvolumen: 7.100
Projektzeitraum: 04/2009. - 30.09.2009


Landwirtschaftliche und touristische Nutzungsänderungen im Naturschutzgroßprojekt „Lenzener Elbtalaue“  (2005 - 2009) - Sozio-ökonomische Evaluierung
Drittmittelgeber: Landesumweltamt Brandenburg / Umfang: 19.700 €
Laufzeit: 09/2009- 01 /2010
Leitung: Prof. Dr. Horst Luley, Prof. Dr. Jürgen Peters Dipl. Ing. (FH, M. Sc.) ■ Bearbeitung: Sven Christian, Elke Buss (M. Sc.)


Touristisches Fahrradwegekonzept „Fontaneradweg“ für das Amt Falkenberg Höhe. - Auftraggeber: Amt

Falkenberg Höhe;  01/09–06/09 (Finanzvolumen: 17.300€ / gemeinsame Projektleitung mit Frank Torkler)


Aktionsplan Alleen - Analyse, Bewertung und Konzeptentwicklung für den Landkreis Barnim.

GIS-gestützte Bestandsanalyse aller straßenbegleitenden Alleen. Entwicklung eines multikriteriellen Bewertungsmodells als Entscheidungshilfesystems für die Pflege und Entwicklung des Alleenbestandes.

Drittmittelgeber: Landkreis / Landesbetrieb Straßenbau Brandenburg  / Umfang: 12.000 €
Auftraggeber: Landkreis Barnim und Ministerium für Infrastruktur und Stadtentwicklung des Landes Brandenburg. Laufzeit: 06/2007 - 12/2008

Leitung: Prof. Dr. J. Peters ■ Bearbeitung: Susanne Hempp (Dipl. Ing. FH)/ Ines Duncker  (Dipl. Ing. FH)


Studie zur Bewertung der Wirkung von 380-kV-Energie-Freileitungen auf das Landschaftsbild. - Auftraggeber: Vattenfall EUROP Transmission GmbH Berlin 03/2008 – 06/2008 • Leitung: Prof. Dr. J. Peters


Landschaftsbildanalyse für das Windeignungsgebiet Hohengüstow (Uckermark) Auftraggeber: Energiekontor  AG , Bremen – 06/2008 – 07/2008;  Leitung: Prof. Dr. J. Peters


Entwicklung eines Konzeptes für geführte Tagestouren als Beitrag zum Themenjahr „Fokus Wasser“ von Kulturland Brandenburg 2007 - 03/2007-09/2007• Erstellung einer Publikation für die Öffentlichkeitsarbeit des Landes Brandenburg mit dem Titel „Naturdenkmale in Brandenburg“. Im Auftrag des Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz. – 09/2006-12/2007   Leitung: Prof. Dr. J. Peters


Entwicklung einer GIS-gestützten Bewertungsmethodik “Landschaftsbildanalyse” - als fachlicher Beitrag zur Neuausweisung von „Eignungsgebieten Windkraft“ für die Regionalplanung. im Auftrag der Regionalen Planungsgemeinschaft Uckermark-Barnim - 11/2006-03/2007   Leitung: Prof. Dr. J. Peters


Leonardo da Vinci Proposal EnTraCop Enhancing Training on Collaborative Planning of Natural Ressource  Management. (u.a. mit University of Oulo) - 07/2005-09/2007   Leitung: Prof. Dr. J. Peters


 HRK Eulimnos Projekt „7-day mountain bike tour through the albanian/montenegrinian mountains“ - Entwicklung eines regionalen Tourismuskonzeptes für Nord-Albanien. Im Auftrag der Hochschulrektorenkonferenz (HRK); Projektbearbeitung Sven Christian. 10/2006-12/2006  Leitung: Prof. Dr. J. Peters • Bearbeitung: Sven Christian (M.Sc.)


MWFK-Forschungsprojekt: campus.rurale -Förderung des Wissenstransfers zwischen der Fachhochschule Eberswalde und den ländlichen Gemeinden in Nordost-Brandenburg durch ein Beratungsangebot „Partizipative Dorfentwicklung“ - Laufzeit 02/2001- 12/2006   Leitung: Prof. Dr. J. Peters  Bearbeitung: Regina Rhodius (Dipl.Ing. (FH)


ILEK (Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept) für den Landkreis Barnim (02/2005-08/2005) • Forschungsprogramm Aufbau Ost - Flächenbedarfe und kulturlandschaftliche Auswirkungen regenerativer Energien am Beispiel der Region Uckermark-Barnim. Bearbeitung: Bosch & Partner GmbH /FH Eberswalde - Prof. Dr. J. Peters/IE Leipzig /RA Bohl & Coll. Auftraggeber: Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung  


Kriterien und Entscheidungshilfen zur raumordnerischen Beurteilung von Planungsanfragen für Photovoltaik- Freiflächenanlagen. Bearbeitung: Bosch & Partner GmbH/ J. Peters / RA Bohl & Coll. (2006); im Auftrag der Gemeinsamen Landesplanungsabteilung der Länder Berlin und Brandenburg.


Erstellung einer Beratungsbroschüre „Grün im ländlichen Raum“.

Im Auftrag des Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Verbraucherschutz. – 02/2005-11/2005 • Leitung: Prof. Dr. J. Peters • Bearbeitung: Jan Eisenfeld (Dipl.-Ing. (FH).


Parks und Gärten in der Region Uckermark-Barnim-Projekt im Rahmen des Kulturland Brandenburg e.V.    01/2004-08/2004   Prof. Dr. J. Peters  Bearbeitung: Kerstin Greve  (Dipl.Ing. (FH)


Nutzungs- und Gestaltungskonzeption für alte LPG-Anlagen am Standort Neugrimmnitz. Regionen.aktiv-Modellprojekt. Leitung: Prof. Dr. J. Peters. Zeitraum: 02/04–11/04.


Regionaltypisches Bauen in der Region Barnim-Uckermark. Regionen.aktiv-Modellprojekt. Leitung: Prof. Dr. J. Peters. Zeitraum: 02/04–11/04.


Wildkräuter und Stauden in Wandlitz – Projektinitiative zur Gestaltung ausgewählter Grünflächen entlang der touristischen Infrastruktur im Ortsteil Wandlitz, Gemeinde Wandlitz. Projekt im Rahmen des Kulturland Brandenburg-Programm „Gärten und Landschaften“. Leitung: Prof. Dr. J. Peters. Bearbeitung: Jan Eisenfeld (Dipl.-Ing. (FH). Zeitraum: 02/04–08/04.


Neuaufbau bzw. zur Umstrukturierung des Hochschulwesens in der Region (Albanien) – Zuwendung im Rahmen des Stabilitätspaktes für Südost-Europa einschließlich Serbien und Montenegro. Leitung: Prof. Dr. W. Strasdas, Prof. Dr. J. Peters. Zeitraum: 07/02–04/03.


BMBF-Forschungsverbundprojekt mit dem Titel „Ansätze für eine dauerhaft-umweltgerechte landwirtschaftliche Produktion: Modellgebiet Nordost-Deutschland (GRANO)“ – Teilprojekt ‚Regionalentwicklung- Landwirtschaft und Tourismus‘. Leitung: Prof. Dr. J. Peters. Zeitraum: 04/98–03/02.


BMBF-Forschungsverbundprojekt mit dem Titel „Ansätze für eine dauerhaft-umweltgerechte landwirtschaftliche Produktion: Modellgebiet Nordost-Deutschland (GRANO)“. Teilprojekt ‚Landschaftselemente und Landschaftsbild‘. Leitung: Prof. Dr. J. Peters. Zeitraum: 03/98–04/99.