Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
•••
Menü

RiW​​​​​​​Nachhaltige Ökonomie und Management (B.A.)


Was verstehen wir unter Nachhaltiger Ökonomie und Management? 

Nachhaltige Ökonomie und Management stellt auf den verantwortungsbewussten Umgang mit begrenzten Ressourcen in unternehmensbezogenen Situationen ab – auf einen nachhaltigen Umgang mit Menschen, Technologien, finanziellen Mitteln und natürlichen Ressourcen! 


Weltverbesserer sein - Zukunftsgestalter werden!

Im Studiengang "Nachhaltige Ökonomie und Management" geht es nicht nur darum, das bestehende Wirtschaftssystem zu verstehen und selbst abbilden zu können, sondern auch darum, bestehende Strukturen kritisch zu hinterfragen, innovative Lösungsansätze zu finden und Wandel zu fördern. Die nachhaltige Ökonomie ist ein integrativer Ansatz, der bekannte Systeme mit neuen Ideen verknüpft. Gleichzeitig ermöglicht der Managementanteil des Studiengangs eine operative und strategische Kompetenz für unterschiedlichste Unternehmensformen, von Start-Up bis Großkonzern. Damit werden Inhalte der Betriebswirtschaftslehre um Aspekte der Nachhaltigkeit und relevante Kompetenzen bereichert.



Gestaltungskompetenz entwickeln, komplexe Herausforderungen meistern!

Besonders im Studiengang und am Fachbereich ist der Fokus auf die Gestaltungskompetenzen: neben persönlichen und methodischen Kompetenzen soll insbesondere die Handlungskompetenz in Bezug auf die nachhaltige Entwicklung und die nachhaltigen Entwicklungsziele der UN gefördert werden. Die unterschiedlichen Dimensionen der Nachhaltigkeit begleiten als grüner Faden durch das gesamte Studium, aber nur durch die Ergänzung um Fachwissen und Methodenkompetenzen können aktive Zukunftsgestalter ausgebildet werden.


Variabilität im Aufbau ermöglicht ein individuelles Studium!
Durch die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten des Studienverlaufes können Studierende sich innerhalb der Studienzeit ausprobieren, Interessen entwickeln und entsprechend das Studienziel anpassen. Dabei übernehmen Studierenden in Projekten und einem 20-wöchigen Praxisprojekt selbst Verantwortung und tragen zu einer nachhaltigen Entwicklung bei.


NOEM
Pflichtmodule 1. Semester
Pflichtmodule 2. Semester
Pflichtmodule 3. Semester
Wahlpflichtmodule 3. Semester
Praktikum 4. Semester
Pflichtmodul 5. Semester
Vertiefungen 5. & 6. Semester
Abschlussarbeit & Bachelorseminar


Informationen zur Einführungswoche vom 20.09.2021- 24.09.2021 finden Sie hier!



 

Studiengangspräsentation



Fakten

  • Der Studiengang "Nachhaltige Ökonomie und Management" ist die Weiterentwicklung vom Bachelorstudiengang Unternehmensmanagement
  • 6 Semester, 180 ECTS
  • 115 Studienplätze
  • viel Praxis und Wahlmöglichkeiten
  • Bewerbungsstart (national) am 01. Juni​​​​​​
    Ende Bewerbungszeitraum (national) 31.07.


Zulassung

  • zulassungsbeschränkt
  • Abitur
  • Fachhochschulreife oder berufliche Qualifikation
    nach § 9 BbgHG
  • Gute Englischkenntnisse (mind. auf Niveau B2) werden empfohlen, um englischsprachige Fachliteratur zu verstehen und entsprechende Kursangebote wahrnehmen zu können.


Perspektiven

  • Mit modernen, aktuellen auf nachhaltiges Lernen ausgerichteten Lehr- und Lernkonzepten und direktem Zugang zu regionalen Unternehmen bereiten wir Sie auf Ihr Wirken in der Wirtschaft und den Umgang mit begrenzten Ressourcen in unternehmerischen Kontexten vor.
  • Als Absolvent*in stehen Ihnen viele Möglichkeiten in Wirtschaft, regionalen Verbünden oder als Gründer*in offen. Gleichzeitig gibt es vielfältige Angebote ein ergänzendes Masterstudium aufzunehmen.


Studien- und Prüfungsordnung

Die Regelungen zum Studiengang sind in der SPO 2021 vollständig erfasst.


Studienverlauf

  • 3 Semester Grundlagen zur nachhaltigen Ökonomie
  • 1 Semester Praxis in Unternehmen
  • 2 Semester Vertiefung mit Bachelorarbeit

NOEM


Vertiefungsmöglichkeiten

  • Nachhaltigkeits-Marketing
  • Responsible Business Management
  • Gemeinwohlorientierte Innovationen & Entrepreneurship
  • Regionalentwicklung & Transformation
  • Nachhaltige Wertschöpfung in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)


Kontakt


Bewerbung